Zu wenig Bücher in der ZBR?!


(mf) Liebe Kommilitonen,

kürzlich hatten wir nach einer Beschwerde unsererseits, über den zum Teil mangelhaften Bücherbestand in der ZBR, ein Gespräch mit Prof. Repgen (Dekan und Direktor der ZBR) und Herrn Knobelsdorf.

Wir hatten eine besser ausgestatte, aktuellere Lehrbuchsammlung und mehr aktuelle Kommentare in der ZBR gefordert, um ein besseres Arbeiten sowohl in der Vorlesungsvor- und nachbereitung als auch während der Hausarbeiten zu ermöglichen.

Wir wurden darauf hingewiesen, dass Lehrbücher vor allem in der Lehrbuchsammlung der Stabi bereitgestellt würden und bitten Euch auch diese Möglichkeit zu nutzen.

Außerdem informierte man uns, dass der aktuelle Buchbestand „hinter dem Tresen”  in Zukunft elektronisch gesichert, in den Räumlichkeiten der Zeitschriftensammlung (EG +) bereitgestellt werden soll, sodass jeder direkten Zugang zu diesen Werken haben wird.

Wenn es in der Bibliothek aber trotzdem an aktuellen Lehrbüchern und aktuellen Kommentaren mangeln sollte und ihr dadurch am Lernen oder Schreiben einer Hausarbeit gehindert seid, so bitten wir Euch darum, dies Herrn Knobelsdorf zu melden.

Um unsere Forderungen in dieser Sache zu stärken, bedarf es Eurer Mithilfe!!! Denn wir schreiben nicht zwangsläufig die Hausarbeit die ihr gerade schreibt und wissen dementsprechend nicht, an welchen Werken es mangelt!

Wenn Euch also ein Werk fehlt, meldet dies bitte mit genauen Angaben Herrn Knobelsdorf unter der folgenden E-Mailadresse:

andreas.knobelsdorf@uni-hamburg.de