Aktuell

20 Mrz

Rechtskritik mit Louis Althusser, 3. Tagung der AG Rechtskritik [Marx-Frühjahrsschule],vom 5.-7. Mai 2017 in Berlin

Rechtskritik mit Louis Althusser 3. Tagung der AG Rechtskritik [Marx-Frühjahrsschule] vom 5.-7. Mai 2017 in Berlin Bei unserer diesjährigen Marx-Frühjahrsschule wollen wir der Frage nach der Verbindung von Wert, Recht und Staat weiter auf den Grund gehen, diesmal anhand der Rechtstheorie  des marxistischen Staatskritikers Louis Althusser. Für Generationen von Intellektuellen gehörte die Beschäftigung mit Althussers

Mehr
20 Mrz

Feministischer Juristinnentag 2017 in Hamburg

Wir freuen uns riesig auf den Feministische Juristinnentag (FJT) 2017, der vom vom 12.-14. Mai 2017 in Hamburg statt findet. Anmeldung unter: http://www.feministischer-juristinnentag.de Achtung: begrenzte Plätze!!!  

Mehr
08 Mrz

Internationaler Frauenkampftag

Heute ist internationaler Frauenkampftag! Von Clara Zetkin begründet und durch die UN als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden institutionalisiert ist der 8. März Anlass genug um sich aus juristischer Perspektive mit Frauenrechten zu beschäftigen. Kennt ihr z.B. schon die Schlüsselqualifikation “Genderkompetenz”? Hierfür könnt ihr euch noch bis zum

Mehr
02 Feb

Kurse für rechtswissenschaftliches Arbeiten

Wir möchten euch gerne auf zwei tolle Angebote hinweisen, die euch beim rechtswissenschaftlichen Arbeiten unterstützen. FÜR STUDIERENDE DES ERSTEN SEMESTERS “Einwöchiger EidrA-Vertiefungskurs für Hausarbeiten” vom 20. bis 24.2. oder vom 9. bis 15.3. Anmelden könnt ihr euch kurz vor Beginn der Kurse hier (nicht über Stine!): https://www.jura.uni-hamburg.de/studium/studiengang-rechtswissenschaft/lehrveranstaltungen/einfuehrungsveranstaltungen/eidra/vertiefungskurs.html   FÜR SCHWERPUNKTSTUDIERENDE “Rechtswissenschaftliches Arbeiten für Fortgeschrittene” Termine:

Mehr
09 Jan

Antrittsvorlesung Prof. Bung

Herzliche Einladung zur inoffiziellen Antrittsvorlesung von Herrn Prof. Bung am Mittwoch, den 11. Januar 2017 um 18.00 Uhr im Raum EG 18/19 mit dem Titel Naturrecht – Völkerrecht – Weltrecht: Der Code des Hugo Grotius Gegenstand sind ausgewählte Themen und Probleme aus der folgenreichen und ungebrochen aktuellen Schrift Über das Recht des Krieges und des Friedens von Hugo Grotius

Mehr
18 Dez

Information: Die Identitäre Bewegung

Am Mittwoch Abend fand in der ehemaligen HWP eine Informations- und Aufklärungsveranstaltung zu der im Spektrum der neuen Rechten einzuordnenden “Identitiären Bewegung” statt. Diese scheint zumindest in soweit ein Erfolg gewesen zu sein, als sich deren Mitglieder gezwungen sahen in den letzten Tagen mit einer massiven Stickeraktion auf dem Campus zu antworten. Wenn Ihr irgendwo

Mehr
14 Dez

Stellungnahme zur Rahmenprüfungsordnung (RPO)

Liebe Studierende, in der heutigen FAKULTÄTSRATSSITZUNG wurde eine Stellungnahme des Dekanats zur geplanten uniweiten Rahmenprüfungsordnung verabschiedet. Nicht in allen Punkten konnten wir aber mit dem Dekanat übereinstimmen. Deshalb haben wir als Fachschaftsrat sowie die Vertreterinnen der Kritischen Jurastudierenden im Fakultätsrat eine alternative Stellungnahme erarbeitet, die schließlich parallel verabschiedet wurde. Insbesondere beziehen wir uns darin positiv

Mehr
13 Dez

Rechenschaftsbericht 2016

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, ein weiteres Jahr der Kritischen Jurastudierenden als Fachschaftsrat der Rechtswissenschaft endet mit der kommenden Vollversammlung am 13.12 um 10 Uhr EG 18/19. Es war uns eine große Freude und Ehre eure Interessen über das Jahr vertreten zu dürfen und wir würden uns darüber freuen, dies auch im kommenden Jahr zu tun.

Mehr
11 Dez

Fakultätslisten – Nein Danke!

Alle Jahre wieder tritt pünktlich zur Wahl des Studierendenparlaments das selbe Phänomen neu in Erscheinung: Fakultätslisten, namentlich “Wiwi-Liste”, “Jura-Liste”, etc. Über diese wollen wir Euch als Euer Fachschaftsrat informieren. Mit diesen Namensgebungen wird nicht nur der Eindruck erweckt, die Gruppierungen würden „die Interessen“ der jeweiligen Studierenden vertreten. Sie vermitteln zugleich die Botschaft, bei der weiteren

Mehr
24 Nov

Solidarität mit unserem Kommilitonen!

S t e l l u n g n a h m e Am kommenden Dienstag droht einem unserer Kommilitonen und seiner Familie die Zwangsräumung. Die vierköpfige Familie, von der nur unser Kommilitone die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, während der Rest der Familie geduldet ist, lebt seit 14 Jahren in ihrer Wohnung in Hamburg. Aufgrund des nach

Mehr